Liebe Gäste der EAK, sehr geehrte Damen und Herren,

der EAK im CDU Kreisverband Pinneberg begrüßt Sie auf seiner Website und möchte Sie mit einer Politik vertraut machen, die sich am christlichen Menschenbild ausrichtet. Ich möchte Sie einladen, an der Gestaltung der Politik mitzuwirken und sich an unseren Diskussionen zu beteiligen.

Unsere Aufgabe im EAK des CDU Kreisverbandes Pinneberg sehen wir darin, Bürger und Bürgerinnen von den Zielen der CDU im Kreis Pinneberg und im Land Schleswig – Holstein zu überzeugen.

Auf der Grundlage des christlich-abendländischen Menschenbildes vertreten wir die spezifisch christlichen Belange in CDU/CSU und streben eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kirchen an. Dabei werden wir uns in einer anhaltenden Grundsatz – und Wertediskussion an den Fundamenten christlichen Denkens und protestantischen Überzeugungen orientieren.

Wir im EAK betrachten es als eine ständige Herausforderung, uns den Aufgaben der sich stetig verändernden ethischen Fragen in unserem demokratischen Staat, in Politik, Gesellschaft und Wirtschaft zu stellen. Es ist unser Bestreben, durch Diskussionsbeiträge zur Klärung komplizierter Sachverhalte um Vertrauen zu einer Politik aus christlicher Verantwortung zu werben.

Der EAK wird mit seinen Freunden auch in Zukunft konkret und engagiert die Politik im Sinne des „C“ begleiten. Ich würde mich freuen, Ihr Interesse an einer Mitarbeit im EAK geweckt zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Ihr

Hans Bleckmann

stellvertr. EAK Kreisvorsitzender der CDU im Kreis Pinneberg
 

AKTUELLES VOM EAK DER CDU KREIS PINNEBERG
"Auch Politiker machen schon mal einen Bogen um wichtige, aber schwer vermittelbare Themen
CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe spricht sich in einem Gastbeitrag für das Magazin Focus für eine neue Debattenkultur aus. Gröhe: "Sonst laufen wir Gefahr, das Vertrauen in zumindest zwei der drei Gewalten unseres Staates dauerhaft auszuhöhlen." Dies könne niemand ernsthft wollen, dem die demokratische Ordnung unseres Landes am Herzen liege. "Wir dürfen uns nicht damit abfinden, wenn manch kleingeistiger Streit die großen gesellschaftlichen Debatten überdeckt, die wir eigentlich in Deutschland dringend führen müssten", so der CDU-Generalsekretär weiter.
 
INFORMATIONEN, MEINUNGEN, PERSPEKTIVEN
Wer wissen will, wie Politik geht, der suche den Stammtisch auf
  „Erschreckend, was für eine menschenverachtende Geisteshaltung da plötzlich
    mit Macht zutage trat, die an Szenen und Parolen aus dem dritten Reich   
    erinnert"
                 Zitat des kath. Bischofs, Heinz Josef Algermissen, Fulda, (Febr. 2016)

Zweck dieses Zitats soll es offenbar sein,
einen Vergleich zu ziehen zwischen den Flüchtlingsbewegungen während des Niedergangs des dritten Reiches zu den heutigen Flüchtlingsbewegungen nach Europa drängenden.


 
KIRCHE UND RELIGION
Lesen Sie dazu folgenden Artikel. 
 
ISLAM - ISLAMISCHE RELIGION
Die CDU strebe einen "möglichst breiten Konsens" entsprechend den Bedürfnissen der Menschen an. "
Als Christdemokraten sind wir keine exklusive Gruppe Weniger, sondern eine einladende Gemeinschaft Vieler", so Bundeskanzlerin und CDU Vorsitzende  Angela Merkel zum
MEINUNGSAUSTAUSCH INTEGRATION UND POLITISCHES ENGAGEMENT


 
BILDUNG
Lesen Sie dazu folgenden Artikel. 
 
BETRACHTUNGEN ZUR SOZ. MARKTWIRTSCHAFT
Reimer Lange, Quickborn, stellvertr. EAK - Kreisvorsitzender und mittelständischer Unternehmer, widerlegt die Kritiker dieses Systems
Im Jahre 2001 hielt Reimer Lange vor dem EAK im CDU – Kreisverband Pinneberg ein Referat über die Prinzipien der Sozialen Marktwirtschaft. Den Text aus 2001 hat bis Januar 2012 aktualisiert.
Wir stellen den aktualisierten Text zur Diskussion.
 


 
EAK – SATZUNG UND RESOLUTIONEN DES BUNDESVORSTANDES

Ausgangssituation und Herausforderung


Mehr als jemals zuvor in ihrer Geschichte steht die Menschheit derzeit vor existenziellen Herausforderungen.

Einerseits leiden fast eine Milliarde Menschen vor allem in der Dritten Welt unter Hunger und weitere Milliarden haben keinen oder ungenügenden Zugang zu sauberem Wasser, Energie oder nutzbarem Land. Andererseits lebt der überwiegende Teil der Bevölkerung (ebenfalls etwa eine Milliarde Menschen) der reichen Industrieländer in Überfluss und verschwendet Nahrung, Wasser und Energie.

 
PRESSEMITTEILUNGEN DES BUNDESVORSITZENDEN

Anlässlich des weltweiten Gebetstages für verfolgte Christen der Evangelischen
Allianz am 13. November erklärt der Bundesvorsitzende des Evangelischen
Arbeitskreises der CDU/CSU (EAK) und Parlamentarische Staatssekretär Thomas
Rachel MdB: